Abwahl des Bürgermeisters am 09.06.

Positionspapier Rat der Stadt WedelErläuterungen

Abwahl des Bürgermeisters am 09.06.

Positionspapier Rat der Stadt WedelErläuterungen

Abwahl des Bürgermeisters am 09.06.

Positionspapier Rat der Stadt WedelErläuterungen

Wahl am 09. Juni 2024

Der Rat der Stadt Wedel hat am 28. März 2024 ein Abwahlverfahren gegen Bürgermeister Gernot Kaser eingeleitet. Am 09. Juni 2024 haben nun Sie, die Wählerinnen und Wähler, die Möglichkeit, über die Abwahl abzustimmen. 

Der Rat der Stadt Wedel bittet Sie um Ihre Stimme. Diese Website dient dazu, Ihnen die Gründe des Abwahlverfahrens und das Prozedere näher zu erklären.

Auf dieser Seite werden bis zum Bürgerentscheid am 09. Juni 2024 laufend neue Artikel veröffentlicht.

Am 23. November 2023 legte der Personalrat der Stadt Wedel die Ergebnisse einer Umfrage zur Arbeitsatmosphäre im Rathaus vor. Vorgestellt wurde die Personalumfrage in einem öffentlichen Teil der Ratsversammlung. Im anschließenden nicht-öffentlichen Teil stellte der Personalrat die detaillierten Ergebnisse der Umfrage sodann vor. Im öffentlichen Teil fehlten noch die Gründe, warum die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stark unzufrieden mit dem Bürgermeister und der Arbeitsatmosphäre im Rathaus sind. Mittlerweile ist es jedoch öffentlich bekannt, worin die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Grund der großen Unzufriedenheit sehen. 

Der Personalrat der Stadt Wedel hat für die Ratsversammlung am 28.03.2024 eine Stellungnahme abgegeben, in der er den Antrag der Fraktionen CDU, Bündnis 90/ Die Grünen, SPD, FDP und der Gruppe der LINKEN im Rat begrüßt und ausdrücklich unterstützt. Personalumfragen hatten ergeben, dass das Personal des Rathauses überwiegend eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister als unmöglich ansieht. Der Personalrat kritisiert den Führungsstil des Bürgermeisters, einschließlich mangelnder Sachkenntnis, fehlender Kritikfähigkeit, fehlender Führungsfähigkeiten, mangelnder Zuverlässigkeit, verletzendem Umgang, Ausübung von Druck und Lügen. Der Personalrat erwähnt auch die Nichteinhaltung von Verwaltungsvorschriften und die Ablehnung von Ratschlägen und Hinweisen. Ebenso bestätigt der Personalrat auch den Vorwurf, dass der Bürgermeister lügt, um in der Öffentlichkeit besser dazustehen. Sie erwähnen auch, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung den Bürgermeister nicht unterstützen können, da er die Einhaltung elementarer Verwaltungsvorschriften missachtet.

Die Art und Weise der Amtsführung von Herrn Kaser in den letzten zwei Jahren hat gezeigt, dass er dem Amt des Bürgermeisters nicht gerecht wird. Eine gestörte Vertrauensbasis zu den Mitarbeitenden, fehlendes kooperatives und kommunikatives Verhalten mit den Fraktionsvorsitzenden der Ratsfraktionen und Ratsleuten, schwierige Auseinandersetzungen mit Wedeler Kaufleuten und fehlendes Verwaltungsverständnis sind nur einige der Probleme auf die der Rat hinwies.

Diese Aspekte sind die Basis der Entscheidung des Rates, das Abwahlverfahren mit dem fast einstimmigen Beschluss am 28.3. einzuleiten. Um sich ein Bild seiner Amtsführung machen zu können, veröffentlichen wir hier Stellungnahmen, Erlebnisse und Fakten:

wedel bestätigungswahl
Image
Image